Bárdur Oskarsson, Färöer Inseln

Bárdur Oskarsson, 1972 geboren, ist färöischer Schriftsteller und Illustrator. Das erste Buch, das er 1992 illustrierte, schrieb sein Großvater: Undir tussafjøllum (dt. Unter den Trollbergen). 2004 erschien das erste von ihm selbst geschriebene und illustrierte Buch: Ein hundur, ein ketta og ein mús (dt. Ein Hund, eine Katze und eine Maus) hatte großen Erfolg und wurde 2006 von der Internationalen Jugendbibliothek in München mit dem White Raven ausgezeichnet. Bárdur Oskarssons cartoonartige Illustrationen vermitteln Launen und Stimmungen anhand kleinster Gesten wie einem Augenzwinkern oder einer Bewegung. Für seine Arbeiten erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Kinder- und Jugendliteraturpreis des Westnordischen Rats, den Färöer Kinderliteraturpreis und einen weiteren White Raven im Jahr 2013 für Stríðið um tað góða grasið (dt. Der Streit ums gute Gras). Für Flata Kaninin (Das platte Kaninchen, Jacoby & Start 2013) wurde er 2014 für den Kinder- und Jugendliteraturpreis des Nordischen Rates nominiert.

© Foto: Birgir Kruse

Bárdur Oskarsson ist Teilnehmer der Ausstellung „Into the Wind!“

Cover: Das platte Kaninchen, Jacoby & Stuart 2013