Startseite

„Die Welt mit den Augen anderer sehen“

Vom 25. Mai bis 3. Juni 2016 veranstaltet der Verein kulturkind die ersten „Into the Wind! Nordische Kinder- und Jugendliteraturtage“ in Berlin. Zehn Tage lang werden herausragende AutorInnen und IllustratorInnen aus Åland, Dänemark, den Färöer-Inseln, Finnland, Grönland, Island, Norwegen, Schweden und den Sámi Nordeuropas zu Gast sein, um sich und ihr Werk der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm eröffnet einen neuen Blick auf die in Literatur und Illustration erfahrbare kulturelle Vielfalt der nordischen Länder.

 

„Ich kann nicht sagen, dass ich schreibe, um eine bestimmte Botschaft oder Wissen zu vermitteln. Aber ich glaube daran, dass Literatur Empathie hervorruft. Sowohl das Schreiben als auch das Lesen ermöglichen und erfordern, die Welt mit den Augen anderer zu sehen. Und das ist eine unbedingte Fähigkeit, nicht zuletzt in diesen Tagen und in dieser Zeit, in der so viele Menschen zu uns kommen und Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen.“ 
Jakob Wegelius, schwedischer Autor und Illustrator
Preisträger des Kinder-und Jugendliteraturpreises des Nordischen Rates 2015

 

In Podiumsdiskussionen sprechen die KünstlerInnen über sich und über ihre Arbeit, geben in Lesungen Einblick in ihr literarischen Schaffen und vermitteln in Workshops ihre künstlerische Arbeitsweise.

Begleitend zum Festival organisiert kulturkind in Zusammenarbeit mit dem Nordischen Haus Island eine große Ausstellung über nordische Kinderbuchillustration: Sechzehn IllustratorInnen aus sieben Ländern zeigen ihre Arbeiten zum Thema „Into the Wind!“.

Der Titel „Into the Wind!“ beschreibt die kontrastreiche Natur der Nordischen Länder, die ihre Einwohner prägt – aber auch die Literatur dieser kulturell so facettenreichen und ausdrucksstarken Region Nordeuropas. Gleichzeitig steht „Into the Wind!“ für die Vielfalt auch in der Kinder- und Jugendliteratur und erinnert an eine freie und selbstbewusste Kindheit.